Warenkorb
CHF 0.00
0

Ihr Warenkorb ist leer.

Geben Sie Artikel in den Warenkorb!

Bastelidee: Einfache Mundschutzmasken nähen

Einfache Mundschutzmasken nähen

Speziell in Sachen Mundschutz muss es manchmal ruckzuck gehen? Dann ist diese Anleitung perfekt für Sie. Einfach den Stoff nach Vorlage zuschneiden, und wie beschrieben an den Kanten absteppen, Gummi einziehen und fertig. Step-by-Step-Bilder und eine detaillierte Beschreibung erleichtern die Fertigung nochmals um einiges.

Schritte:7
Schwierigkeitsgrad: einfach  
Dauer: ca. 1/2 h  

Bastelidee als PDF anschauen / herunterladen

PDF anschauen / herunterladen

Material - Bastelidee

1

Vorlage ausschneiden

Zu Beginn die Vorlage für die Maskenhälfte ausschneiden.

2

Stoff zuschneiden

Diese Vorlage für eine Maske insgesamt viermal übertragen - zwei Mal nach rechts gerichtet und zwei mal nach links gerichtet. Möchte man die Innen- und die Außenseite aus verschiedenenfarbigen Stoffen fertigen - jeweils 2 Teile in entgegengesetzte Richtung aus dem gleichen Stoff ausschneiden.

3

Bogen absteppen

Die einzelnen Teile rechts auf rechts aufeinanderlegen, feststecken und am Bogen absteppen.

4

Gummi einlegen

Die zusammengenähten Teile aufklappen und wieder mit den rechten Seiten nach innen aufeinander legen und abstecken.

An den Ecken muss nun der Gummi eingelegt werden. Dazu zwei Stücke zu 15 cm zuschneiden und zwischen die beiden Maskenteile schieben, sodass nur die beiden Enden an den Ecken vorstehen. Diese mit Stecknadeln fixieren.

5

Kanten abnähen

Nun am Rand zusammennähen. An den Ecken darauf achten, dass die Nähmaschinennadel mindestens einmal direkt durch den Gummi sticht, damit dieser später auch gut hält.

Damit die Maske später gewendet werden kann, lässt man an der Unterseite eine ca. 2 cm lange Wendeöffnung frei. Als Nasenbügel verwendet man am besten ein 12 cm langes Chenilledrahtstück. Nachdem die Fransen etwas mit der Schere entfernt wurden, legt man das Drahtstück an der Oberseite der Maske hinter der zuvorgefertigten Naht ein, steckt es kurz fest und näht ganz dicht am Rand nocheinmal ab.

6

Chenilledraht einnähen

Die Naht muss nur etwas länger sein als der Chenilledraht und sorgt dafür, dass dieser beim Tragen später nicht ständig verrutscht.

7

Umstülpen

Jetzt die Schutzmaske durch die Wendeöffnung umstülpen und schlussendlich die Öffnung per Hand verschließen.

Bastelidee teilen

Wenn Ihnen die Bastelidee gefällt, können Sie diese mit nachsteheder Zeile verlinken:

Bastelidee - benötigter Bastelbedarf - Materialliste

Alle Produkte für diese Bastelanleitung bestellen