Holzbrettchen Kiefer

15 Produkte
Holzbrettchen Kiefer

Das Kiefernholz ist eine besonders vielseitige Holzart. Die Kiefernholzbrettchen sind sauber verarbeitet und fast astfrei! Alle Kiefernholzbrettchen haben zwei gehobelte Seiten und zwei Seiten mit sauberem Sägeschnitt.

Kiefernholz Brettchen Zuschnitt-Service: Was ist ein Brettchen und was ist eine Leiste?

Der Unterschied zwischen einem Brett und einer Leiste ist in der Dimensionierung des Querschnittes zu finden. Hierzu gibt es verschiedene Normen, die im groben Aussagen, das alles, was breiter als 80 mm ist ein Holzbrett ist und alles was schmäler als 80 mm ist eine Holzleiste ist.

Die Begriffsbestimmungen gelten für die Industrie, für den Hobby- und Bastelbedarf - für den Werkunterricht ist die Unterscheidung zwischen Holzleisten und Holzbrettern weniger genau bestimmt. Bei Aduis werden Querschnitte mit 75 mm Breite, bereits als Holzbrett bezeichnet.

Die Holzbretter, die Aduis produziert sind von erstklassiger Güte und fast harzgallen- und astfrei. Kiefernholz ist ein natürlich wachsender Rohstoff der nicht vollständig homogen ist, daher kann es bei größeren Längen durchaus einmal vorkommen, dass ein eingewachsener Ast oder eine kleine Harzgalle im Holz eingeschlossen ist. Äste, die jedoch nicht fest verwachsen sind werden in der laufenden Produktion ausgeschnitten. Harzgallen bei denen das Holzharz ausrinnt werden ebenfalls ausgekappt, sodass Sie immer Holzbretter erhalten, die beste Sichtqualität haben und auch im Dekorationsbereich eingesetzt werden können.

Jede Bestellung wird für den Kunden mit einem Etikett versehen, sodass sofort die Dimension erkannt wird. Gerade bei den Holzbrettchen aus Kiefernholz ist die schonende Lufttrocknung, die bei Aduis zum Einsatz kommt besonders wichtig um "Schüssel-Bildungen" von Holzbrettchen zu vermeiden. Je nach Einschnitt des Kiefernholzes unterscheidet man Holzbretter mit stehenden und mit liegenden Jahresringen. Je liegender, also flacher, die Jahresringe im Querschnitt des Holzbrettchens verlaufen, desto größer ist die Gefahr, dass sich das Holzbrett wölbt. Um diesem Wölben entgegenzuwirken muss einerseits das Holzbrett langsam (möglichst natürlich in der Freiluft) getrocknet werden und vom Sägewerk so eingeschnitten werden, dass die Jahresringe verlaufen.

← Schritt zurück
Footer